Märchen

Click the images below for bigger versions:

Nur was mich selber bewegt, von dem kann ich auch berichten und erzählen.

Die Geschichten in meinem Märchenkoffer handeln somit von lebendigen Themen wie Liebe und Vertrauen, Tod und Verwandlung, Weisheit und Humor, Krieg und Dummheit, Traum und Phantasie, Armut und Glück, Freud und Leid.

Zumeist stelle ich bei meinen Programmen für Kindergärten, Schulen oder Seniorenheimen ein solches Thema in den Mittelpunkt einer Vorstellung.

Im Märchen werden alle scheinbaren Widersprüche des Lebens vereint, indem sie Licht in die Zusammenhänge, in das Dunkel der Beziehungen bringen. Über sie kommt sowohl die reiche Vielfalt von uns Menschen als auch unsere innere Verwandtschaft zum Ausdruck. So stammen die Märchen, die ich erzähle, von den verschiedensten Völkern unserer Erde und dennoch kommt über ihren Anklang in unserem Inneren klar zum Vorschein, dass wir alle nicht sehr weit voneinander entfernt, wir alle vom selben Ursprung sind. Sie kreisen stets um das "Eigentliche" und so darf sich niemand wundern, dass in der Zwischenzeit auch eigene Geschichten, Gedichte und Sprüche zu meinem Märchenschatz gehören.

Eine kleine Auswahl meiner Kreationen findest Du auf meinem RIKU-KANAL:

Mein Riku-Kanal: https://youtu.be/QOspNn08J6g

Märchen:

Alles hat seine Zeit (...ein zeitloses Märchen): https://youtu.be/GqFJLcv6hOM

Geschichten:

Hilfe, mir träumte ich wäre Präsident: https://youtu.be/pEpzbgGq6sY

Glitzeraugen: https://youtu.be/6xD7yKWNMBg

Gedichte:

Religion ist wie ein Paar Schuhe (...ein Gedicht für meinen Großvater):https://youtu.be/vCAGDwQZX6g

"Subere Schprüch":

I hon a Daheem :https://youtu.be/Xg9V1B4uAn0

Guata Morga: https://youtu.be/NxN-gYbsQXQ

 

Wie ich speziell mit den Märchen umzugehen habe, das verriet mir meine Bauchstimme:

„Lieber Riku“, sagte sie, „wie du weißt, geht es bei den Märchen stets um den Kern, um unsere Gefühle. Diesen allein bleibe treu und halte sie rein. Alles andere ist Beiwerk, das sich dem Augenblick anpassen will. Betrachte doch die Märchen einfach wie einen Stein, der von einem zum anderen weitergereicht wird.“

Folglich schmücke ich meine Märchen gerne mit eigenen Erfahrungen aus, schlüpfe in Rollen und führe Dialoge zwischen den einzelnen Figuren, um sie lebendig werden zu lassen.